Bezirksoberliga Niedersachsen Ost

2. / 3. Schere-Mannschaft   

17.09.2023

1. Spieltag
MTV 49 Holzminden - 
KSV Helmstedt 2
0:3 (17:19) 2833 : 2853

Auf der 2 Bahnen-Anlage in Holzminden wurden vier Durchgänge gespielt. Im ersten Block traf Jörn Kraul (741/7) auf den Routinier Johannes Feldmann (661/1) und konnte mit persönlicher Bestleistung und einem Vorsprung von 80 Holz Helmstedt in Führung bringen. Im zweiten Block spielte Siegfried Kruschke (675/2) gegen Jannes Janzer (686/3). Der Vorsprung des KSV verringerte sich um 11 Holz und betrug immer noch 69 Holz plus. Im dritten Durchgang traf Mannschaftsführer Christian Blank (728/6) auf Falk Kubiak (721/5). Beide lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch und der Vorsprung stieg auf 76 Holz für den KSV an. Im vierten Block griff Timo Polk (709/4) ins Geschehen ein und traf auf den Tagesbesten André Schäfer (765/8). Timo trug mit seiner ganzen Erfahrung am Ende dazu bei, dass der Auswärtssieg am Ende mit 20 Holz plus eingefahren wurde. Mit 3 Pluspunkten im Gepäck traten die Spieler zufrieden die Heimreise nach Helmstedt an.

KSV Helmstedt 3 - 
KSV Helmstedt 4 
2:1 (19:17) 2853 : 2787
Das Spiel wurde annulliert.

Die Mannschaftführerin Debby Keeling des KSV 3 konnte das erste Vereinsderby in der Helmstedter Kegelsportanlage mit erfahrenen Kegler/inne/n bestreiten. Im Gegensatz dazu besteht der KSV 4 aus jungen Spieler/inne/n im Durchschnittsalter von 16 Jahren, die von ihrer Mannschaftsführerin Mira Kraul gut vorbereitet in dieses Vereinsduell gingen. Im ersten Block trafen der Ex-Zweit-Bundesligaspieler Pasqual Eberlein (731/6) und Andreas Flohr (674/2) für den KSV 3 auf Marc Copei (684/4) und Paul Strich (662/1) vom KSV 4. Nach dem ersten Durchgang lag der KSV 3 mit 59 Holz in Führung. Im zweiten Block trafen zwei Geschwisterpaare aufeinander. Für den KSV 3 kegelten Debby Keeling (684/3) und der Tagesbeste Christoph Keeling (764/8) gegen Maleen Kraul (703/5) und Mira Kraul (738/7), die eine neue persönliche Bestleistung schaffte. Final setzte sich das Team "Erfahrung KSV 3" mit 66 Holz gegen das Team "Jugend KSV 4" durch. Über den begehrten dritten Zusatzpunkt freute sich am Ende der KSV 4.

Hochkonzentriert vor dem Abwurf legte Jörn Kraul vom KSV 2 mit einer neuen persönlichen Bestleistung in Holzminden den Grundstein zum Auswärtserfolg.

Acht ums Vordereck, der seltenste Wurf im Kegeln, gelang Debby Keeling (links im Bild) im Vereinsderby KSV 3 gegen KSV 4. Für dieses besondere Ereignis erhielt sie von Sportwart Rüdiger Strich eine Urkunde.

Gute Stimmung herrschte in der Kegelsportanlage beim ersten Vereinsderby der Saison.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.