Bezirksoberliga Niedersachsen Ost

2. / 3. Schere-Mannschaft   

11.02.2024/29.02.2024

12. Spieltag
KSV Helmstedt 2 - 
SV Union Salzgitter
0:3 (16:20) 2889 : 2958 

Für unseren favorisierten KSV 2 gab es daheim gegen den SV Union Salzgitter von den Gästen kostenlose Lehrstunden. Um weiter im Rennen der Meistervergabe zu bleiben, sollten eigentlich alle drei Pluspunkte in Helmstedt bleiben. Bereits im ersten Block hatten Christoph Keeling (697/3) und Pasqual Eberlein (786/7) gegen die Salzgitteraner Timo Franke (731/5) und Michael Heinze (755/6) mit 3 Holz Rückstand das Nachsehen. Die geplante Aufholjagd im zweiten Durchgang fiel aus. Für den KSV 2 spielten Jörn Kraul (710/4) und Debby Keeling (696/2) gegen den starken Unioner Dennis Gawletta (794/8) sowie Lutz Unglaube (678/1) nur noch eine Statistenrolle und betrieben lediglich Ergebniskosmetik. Unser KSV 2 blieb weit hinter seinen Möglichkeiten zurück und die unerwartete Heimniederlage war perfekt. Fazit: Der Meistertitel ist vermutlich futsch. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht leistet sich auch die Konkurrent einmal einen Patzer? 

KSV Helmstedt 3 -
KV Wolfsburg
2:1 (19:17) 2815 : 2745 

Unser KSV 3 empfing zum Nachholspiel den Tabellenführer KV Wolfsburg in heimischen Kegelsportanlage. Im ersten Block spielten Maleen Kraul (726/6) und Mira Kraul (724/4) gegen die Wolfsburger Arnd Borchert (725/5) und Wolfgang Patzer (676/3). Mit 49 Holz Vorsprung ging unser KSV in Führung. Im zweiten Durchgang kegelten Paul Strich (631/2) und Siegfried Kruschke (734/7) gegen Michael Hähle (761/8) und Gerhard Wilhelm, der ab dem 31. Wurf durch Martina Bergmann (583/1) ersetzt wurde.  Das Endergebnis wurde um weitere 21 auf insgesamt 70 Holz hochgeschraubt und der Heimsieg sichergestellt. Als Trostpflaster ging der dritte Siegpunkt an die Gäste aus Wolfsburg.

Unser KSV 2 kann nach geplatzten Meisterschaftsträumen noch lächeln (v.l.n.r.): Jörn Kraul, Pasqual Eberlein, Teamchefin Debby Keeling und Christoph Keeling.

Hochkonzentriert versuchten die Betreuer aus Helmstedt und Wolfsburg ihre Spieler/innen zu guten Ergebnissen zu coachen. Am Ende hatte unser KSV 3 die Nase vorn.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.